//Nur nicht umblättern

Nur nicht umblättern

Mit den Vorsätzen ist es so eine Sache. Es hat mich Jahre gekostet, Facebook-Kommentare nicht länger zu lesen, und noch immer kommt’s vor, dass mir ein einziger hasserfüllter Satz von jemandem, den ich hoffentlich nie kennenlernen werde, aufs Gemüt schlägt.  Wenn ich mir jetzt vornehme, im Lauf-geht’s-Trainingstagebuch nicht vorzublättern, darf die Umsetzung definitiv nicht so lange auf sich warten lassen:  100 Minuten laufen? Zweimal 25 Minuten rennen? Geht’s noch?  Tut dem Seelenfrieden nicht gut.
Lieber nach einem gelungenen halbstündigen Lauf den Abend auf dem Balkon ausklingen lassen, zufrieden,  dankbar für den  so intensiv erfahrenen traumhaft schönen Frühling,  der den noch immer zu hohen Puls vergessen lässt und sogar die Steigungen erträglich macht. Am Ende dieser Trainingswoche zweimal 30 Minuten laufen? Kriegen wir  hin.  Und das mit dem Umblättern lassen wir einfach.

Ich freu mich auf Dienstag, Birgit

2019-04-17T18:09:34+00:00